“Women against Feminism” in der deutschen Wikipedia

Genderama weist heute auf die Bearbeitungsanstrengungen von Fiona Baine hin.

Ich finde die Edit-Darstellungen von Wikipedia schwer lesbar, zumal wenn jemand, wie Fiona, ein knappes Dutzend Anläufe braucht, um eine Änderung zur eigenen Genugtuung durchzuführen.

Also dachte ich, machste das mal lesbar. Hier die beiden Zustände v.F und n.F

Version vom 25. Juli 2014, 21:55 Uhr Version vom 27. Juli 2014, 17:46 Uhr
Women Against Feminism ist ein englischsprachiger Blog auf der Internetplattform tumblr,…

 

Women Against Feminism ist eine US-amerikanische facebook-Gruppe,

 

…welcher sich zu einer soziale Bewegung gegen den Feminismus ausweitete und international von renommierten Medien wie USA Today[1], The Guardian[2] und Vice[3] kritisch und nur von vereinzelten Medien, wie dem Time-Magazin,[4] zustimmend wahrgenommen wird.

 

Der Blog Women Against Feminism startete im Sommer 2013…

 

die im Sommer 2013 startete.
…auf der US-amerikanischen Blogplattform tumblr und sammelte Anfangs lediglich Argumente gegen Feminismus. Neben Einzeilern, kleinen Erfahrungsberichten und Mems über feministischen Verhalten, Rape Culture, Misandrie wurden vereinzelt Selfies von Frauen mit handgeschriebenen Zetteln und der Begründung, warum sie Feminismus nicht bräuchten, gepostet. Seit Mai 2014 besteht der Blog fast ausschließlich nur noch aus Selfies.

 

Die 20 Betreiberinnen behaupten, die Antwort von Frauen auf den modernen Feminismus und dessen „giftiger Kultur“ zu sein.

 

Bis Mitte Juli 2014 hatte der Blog über 4500 Mitglieder, 8000 Follower und 4000 Beiträge,[5]…

 

Die Seite hat auch einen Tumblr-Account mit über 8000 Followern und 4000 Beiträgen von Gleichgesinnten. [1][2][3][4].

 

…wobei sich die Resonanz des Blogs zuerst auf Social Medias wie Twitter und Facebook ausweitete, bevor sie von namhaften internationalen Medien aus den USA und Großbritannien rezipiert wurden.

 

Neben größerer Verwunderung darüber, dass es überhaupt möglich sei, dass Frauen sich gegen den Feminismus stellen,[6] wurde schnell Kritik darüber laut, unter anderem von Lucy Mangan vom britischen Modemagazin Stylist[7] und Emily Shire auf The Daily Beast[8], dass diese nicht im Ansatz verstünden, was Feminismus sei, oder sie die Zweite mit der Dritten Welle des Feminismus vertauschen würden, wie Allegra Ringo vom Vice-Magazin vermutete.[3]Cathy Young vom Nachrichtenmagazin Time…

 

Neben Verwunderung darüber, dass Frauen sich gegen den Feminismus stellen,[5] wurde Kritik darüber laut, unter anderem von Lucy Mangan vom britischen Modemagazin Stylist[6] und Emily Shire auf The Daily Beast[7], dass diese nicht im Ansatz verstünden, was Feminismus sei, oder sie die Zweite mit der Dritten Welle des Feminismus vertauschen würden, wie Allegra Ringo vom Vice-Magazin vermutete.[3]Nach Cathy Young vom Nachrichtenmagazin Time…

 

…sah in dieser verhöhnenden und bevormundenden Kritik allerdings wenig Sinn. Zwar sei der Feminismus heute noch notwendig, insbesondere wenn es um Geschlechterunterschiede in unterschiedlichen Bereichen wie Bezahlung, Arbeit und Karriere ginge,…

 

…aber Women Against Feminism liege richtig darin, Männer nicht generalisierend als Vergewaltiger oder Unterdrücker zu dämonisieren, während Frauen jede Verantwortung abgesprochen und ein ständiger Opferstatus zugesprochen wird.[4]

 

…liege Women Against Feminism richtig darin, Männer nicht generalisierend als Vergewaltiger oder Unterdrücker zu dämonisieren, während Frauen jede Verantwortung abgesprochen und ein ständiger Opferstatus zugesprochen wird.[4]

 

Auch Hannah Gale von der britischen Tageszeitung Metro stimmte dem zu.[9]

 

Nachdem die Sängerin Beyoncé Knowles ohne weiteren Kommentar auf Instagram ein Foto postete, dass sie in Arbeitskleidung vor der Aufschrift We Can Do IT (deutsch: wir schaffen das) und angespannter Muskulatur zeigte,…

 

Als Reaktion sprach sich die Sängerin Beyoncé Knowles mit einem Foto auf Instagram, das sie in Kleidung und Pose von Rosie the Riveter mit der Aufschrift We Can Do It! (deutsch: wir schaffen das) zeigt,…

 

..wurde dies von einzelnen Journalisten von MTV[10], BBC News[11] und dem deutschen Focus-Magazin[12] als Reaktion gegen Women Against Feminism interpretiert.

 

…gegen Trends wie die „Women Against Feminism“-Bewegung aus.[8][9] [10]

 

WeblinksWomen Against Feminism auf tumblr (englisch)

Women Against Feminism auf Facebook (englisch)

#BBCtrending: Meet the ‘Women Against Feminism’ auf bbc.com

WeblinksWomen Against Feminism auf tumblr (englisch)

Women Against Feminism auf Facebook (englisch)

#BBCtrending: Meet the ‘Women Against Feminism’ auf bbc.com

EinzelnachweiseWomen Against Feminism’ generates backlash among students, usatoday.com

Women Against Feminism Have a Strange Obsession with Opening Jars, vice.com

Stop Fem-Splaining: What ‘Women Against Feminism’ Gets Right, time.com

20 Women Who Apparently Don’t Need (And Are Against) Feminism, huffingtonpost.ca

‘Women Against Feminism’ Is A Thing. And We’re Confused., huffingtonpost.co.uk

‘Women against feminism are missing the point,’ says Lucy Mangan, stylist.co.uk

You Don’t Hate Feminism. You Just Don’t Understand It., thedailybeast.com

Beyonce Shuts Down Women Against Feminism With A Single Snap, mtv.com

Beyonce Stands Up to “Women Against Feminism” with Pro-Lady Pic, thebbcnews.org

Beyoncé macht sich für Frauen stark, focus.de

Einzelnachweise20 Women Who Apparently Don’t Need (And Are Against) Feminism, The Huffington Post Canada, 15. Juli 2014

‘Women Against Feminism’ generates backlash among students, usatoday.com

Women Against Feminism Have a Strange Obsession with Opening Jars, vice.com

Stop Fem-Splaining: What ‘Women Against Feminism’ Gets Right, time.com

‘Women Against Feminism’ Is A Thing. And We’re Confused., huffingtonpost.co.uk

‘Women against feminism are missing the point,’ says Lucy Mangan, stylist.co.uk

You Don’t Hate Feminism. You Just Don’t Understand It., thedailybeast.com

Beyonce Shuts Down Women Against Feminism With A Single Snap, mtv.com

Beyonce Stands Up to “Women Against Feminism” with Pro-Lady Pic

Beyoncé macht sich für Frauen stark, focus.de

Punching Gloria Steinem: inside the bizarre world of anti-feminist women, theguardian.com

Is the Women Against Feminism Tumblr proof that we’re fed up of being part of generation feminist?, metro.co.uk

Kategorien: Gegründet 2013 | Kategorien: Gegründet 2013 |
Feminismus
Facebook

Mich würde sehr interessieren, wie jemand, der andere vom Guten im Feminismus überzeugen will, diese Bearbeitung verteidigen oder rechtfertigen will, ohne zum Wahren Schotten zu greifen.
Dann muss er sich allerdings belehren lassen, dass der sichtbare Feminismus zu über 90% aus unwahren Schotten besteht.

Advertisements

4 thoughts on ““Women against Feminism” in der deutschen Wikipedia

  1. Pingback: Webfundstück: “Women against Feminism” in der deutschen Wikipedia | NICHT-Feminist

  2. Pingback: Women against Feminism – Frauen gegen den Feminismus | Alles Evolution

  3. Pingback: Gesprächsattrappen, Nazihappen, Jammerlappen – Monatsrückblick Juli 2014 – man tau

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s