Die Mär von Utopia

“Der Dichter verdichtet” hieß es früher im Deutschunterricht.

Manchmal sieht man, was damit gemeint war. So z.B. in diesem Artikel von Camille Paglia über die Realitätsleugnung junger Frauen von heute.

Einige Zitate:

Young women today do not understand the fragility of civilization and the constant nearness of savage nature


Colleges should stick to academics and stop their infantilizing supervision of students’ dating lives, an authoritarian intrusion that borders on violation of civil liberties.


The price of women’s modern freedoms is personal responsibility for vigilance and self-defense.


The basic Leftist premise (…) is that all problems in human life stem from an unjust society and that corrections and fine-tunings of that social mechanism will eventually bring utopia.


Misled by the naive optimism and “You go, girl!” boosterism of their upbringing, young women do not see the animal eyes glowing at them in the dark. They assume that bared flesh and sexy clothes are just a fashion statement containing no messages that might be misread


Kein Pulitzerpreis, aber gut auf den Punkt.

Advertisements

One thought on “Die Mär von Utopia

  1. Wow. Der letze Satz von Camille liest sich so, als gäbe es bald öffentliche Hinrichtungen, äh, Slutwalks und die Frau muss ganz dringend gekreuzigt, äh, entlassen werden.

    Dein Fazit teile ich. Wäre schön, wenn sie das Problem nicht so schwammig und immer nur aufrißhaft beleuchten würde, sondern ihren Punkt (ich teile ziemlich alle, die sie bringt) konkretisieren würde: Ist sie einfach nur gegen “Kulturmarxisten”, ist sie gegen Bevormundung? Ja, das lässt sich in einen Topf werfen, aber man könnte das auch als Plädoyer für gesunden Menschenverstand schreiben – vor nichtmal 20 Jahren war es total üblich, die Mädels nach Hause zu bringen, einfach so, ohne große Erwartungen, und die Mädels waren nett, dankbar und man bekam ein unverbindliches Küßchen auf die Wange. Natürlich wurde man manchmal auf einen “Kaffee” reingebeten, aber das war jetzt nicht zwingend, immer so oder irgendwie erwartet…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s