offtopic: vulgäres lorem ipsum, wie die Frauen es lieben (anscheinend)

Wer irgendwas mit der gestaltenden Branche zu tun hat, kennt Lorem Ipsum, den scheinlateinischen Blindtext, der seit vielen Jahren von Layoutern verwendet wird, um Skizzen mit Text zu füllen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat

Wem das zu langweilig ist und seinen Kundinnen mehr Aufregung zutraut, dem steht jetzt der 50 Shades Generator zur Verfügung. Ein Knopfdruck und man bekommt ein paar Absätze Prosa, die sich hinter dem Original mit den halbhundert Helligkeitsabstufungen nicht zu verstecken braucht.

Warnung: Hier gehts um eine Webseite, die mit solcher Freude Vulgaritäten um sich sprüht, dass der Leser ein gewisses Maß an Hartgesottenheit mitbringen sollte.

There was love mayonnaise dribbling from his muffbuster and I was wetter than a well diggers arse.

Was hat das auf diesem Blog zu suchen? Ich hab 50 Shades nicht gelesen, aber wenn die Prosa dort so phantasievoll ist wie diese, ist mein Respekt für den Geschmack der Durchschnittsfrau grad wieder ein klein wenig gestiegen.

With my flappy meal now much like a bulldog in a windtunnel, he thought it was time to start plunging my turd-herder

This is gold 🙂

Advertisements

One thought on “offtopic: vulgäres lorem ipsum, wie die Frauen es lieben (anscheinend)

  1. wenn die Prosa dort so phantasievoll ist wie diese, ist mein Respekt für den Geschmack der Durchschnittsfrau grad wieder ein klein wenig gestiegen

    Wieso das? Es ist Schund. Kennst Du

    http://en.wikipedia.org/wiki/Naked_Came_the_Stranger

    ?

    Daran gibt es nichts respektables. Naja, es sei denn, gute Leute machen es absichtlich:

    > Irene smoothed the skirt of her natty little Versace number over her curvy hips, smiling a secret smile to herself as she re-entered the 42-seat private dining room. She was a little out of breath, and if truths are told, her “Stay the Day!” lipstick hadn’t quite held up to it’s advertised promise of lasting through everything, but otherwise, no onewould guess that she’d just moments before been riding Bruce Lucent like a champion bucking-bronc rider at a Texas rodeo, his face buried between her firm, high breasts that bounce unfettered and free.

    (http://www.cs.du.edu/~aburt/StingManuscript.pdf)

    Atlanta Nights ist übrigens – im Gegensatz zu 50 Shades) absolut lesenswert. Man muss es halt in einem Zug lesen, sonst fällt Dir zwar auf, dass zB zwei Leute nicht das zu essen bekommen, was sie bestellt haben, aber es fällt Dir nicht auf, dass es das ist, was zwei völlig andere Charaktere zwei Kapitel zuvor bestellt haben.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s