Kinderarbeit bei der Tagesschau

Die Tagesschau berichtet von einem neuen UN-Bericht (oder nur Appell?) zur Kinderarbeit.

Wenn von “Kindern” in Not die Rede ist, gehe ich ja inzwischen davon aus, dass in erster Linie Jungs betroffen sind.

Stimmt das hier?

Im Film auf Tagesschau sind tatsächlich (fast?) nur Jungs zu sehen, das Wort “Junge” wird allerdings nicht einmal genannt, es heißt immer nur Kinder.

Lässt sich an der Quelle UN mehr herausfinden?

In den Vital Statistics finde ich vor allem zwei Punkte interessant:

  • 4 von 5 Kindern arbeiten im Rahmen der Familie (meistens als Bauern)
  • In den Jahren von 2004 bis 2008 hat die Kinderarbeit bei Mädchen “begrüßenswerterweise” um 15% abgenommen, die von Jungs um eine nicht genannte Prozentzahl aber zugenommen.

Ein Fact-Sheet von 2008 redet von 215 Mio Kindesarbeitern, die Tagesschau nennt 170 Mio.
Der gleiche FactSheet bestätigt noch einmal, dass die Mädchenarbeit um 15% abgenommen hat, ergänzt durch die Angabe, dass Mädchenarbeit bei den richtigen Scheißjobs (“hazardous work”) um 25% abgenommen hat, während 10 Mio mehr (20%) 15-17 Jährige (nicht erwähnten Geschlechts) hazardous jobs haben.

Die IPEC hat aktuellere Zahlen:
Es stecken “nur noch” 168 Mio Kinder in Kinderarbeit. Die der Mädchen hat (seit 2000) um 40% abgenommen, die der Jungs um 25%. Das scheinen die Zahlen zu sein, auf die die Tagesschau sich bezieht, sie sind von 2012.

Bei der IPEC findet sich auch ein ausführlicherer Bericht.

Child labour involvement is much higher among boys than girls for the 5-17 years age group as a whole (99.8 million boys versus 68.2 million girls). The magnitude of the decline in child labour among girls was greater than that of boys, and the gender gap in terms of involvement in employment therefore increased over the 2000-2012 period. While girls accounted 46.2 per cent of all child labourers in 2000 they accounted for only 40.6 per cent in 2012. But it should be noted that these figures might underestimate girls’ involvement in child labour relative to that of boys as they do not reflect involvement in household chores

Zu meinem leichten Erstaunen stimme ich der Entscheidung der Tagesschau zu, das Geschlecht der Kinder aus dem Bericht rauszuhalten.
Da gehts schlichtweg nicht drum, es geht ums Alter.
Sicher haben die Jungs in armen Ländern noch ein Quentchen härter, aber wenigstens wird uns nicht verkauft, dass sie irgendwie selbst schuld haben. Das reicht mir ja schon.

Nur, dass auf der UN-Seite eine dieser “Gebt uns euer Geld” Geschichten steht, die so verläuft, da bleibt das Gefühl, dass doch alles beim Alten ist und sich auch so schnell nicht ändern wird:

At thirteen, Suriah left her Indonesian village to go to Jakarta as a domestic worker, determined to help her family make ends meet. Every day – from 5:00 a.m. to 10:00 p.m. – Suriah worked. She woke up before the sun rose and cooked breakfast, transported children to school and returned to interminable housework. After dinner, her evening was a tiring echo of her morning routine. She washed the dishes and made sure the children were in bed on time. When the clothes were dry, she ironed and put them away. By late evening she had just enough energy left to fall into bed. Suriah returned to her village after a few years, enrolled in catch-up classes and attended non-formal junior high school classes. Suriah experienced some of the conditions that render child domestic labour one of the worst forms of child labour. Too often, these conditions include: excessive working hours; no rest time or rest day; no or limited remuneration; exposure to safety and health hazards; abuse and exploitation; bonded labour; or trafficking

17 Stunden Hausarbeit täglich sind härter als eine unklare Anzahl Stunden in der landwirtschaftlichen oder industriellen Knochenmühle.

I thought roofing in the middle of July was hard…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s