Die neue Zeit gefällt sich in so viel Abgeschmacktem

Denn man verdient wenig Dank von den Menschen, wenn man ihr inneres Bedürfnis erhöhen, ihnen eine große Idee von ihnen selbst geben, ihnen das Herrliche eines wahren, edlen Daseins zum Gefühl bringen will. Aber wenn man die Vögel belügt, Märchen erzählt, von Tag zu Tag ihnen fort helfend, sie verschlechtert, da ist man ihr Mann, und darum gefällt sich die neuere Zeit in so viel Abgeschmacktem. Ich sage das nicht, um meine Freunde herunterzusetzen, ich sage nur, dass sie so sind, und dass man sich nicht verwundern muss, wenn alles ist, wie es ist.

(Goethe angesichts eines Palladio Baus in Vicenza)

Bemerkenswert finde ich daran, dass auch eine Alice Schwarzer gewiss “Ja, genau” denkt, und die Ironie dabei spurlos an ihr vorüber zieht.

Advertisements

Wer beharrt eigentlich auf festgeschriebenen Rollen?

Daniel Radcliffes Beobachtung dazu:

6

3

2

4

5

1

Mit anderen Worten: Männer sehen den Mensch so, wie er sich präsentiert. Wenn ein Mädchen älter wird und sich als Frau, gar als sexy Frau gibt, wird das akzeptiert.

Es funktioniert natürlich nur, wenn der Schein zum Sein passt. Sollte Lindy West versuchen, sich als sexy Frau zu inszenieren, wird die Akzeptanz geringer ausfallen.

Frauen hingegen beharren darauf, wie ein Mensch in ihrer Vorstellung sein sollte. Und der Mensch, der einmal Harry Potter dargestellt hat, darf nicht plötzlich was anderes sein.

Ich denke, das ganze Skandalgetriebene unserer Gesellschaft basiert darauf: Entweder jemand ist fehlerlos oder komplett abzulehnen. Es kann nicht sein, dass der Politiker, der eben noch Darling war und anscheinend kompetent seinen Job machte, nun auf einmal eine Schattenseite zeigt.
Diskrepanzen im Image erträgt frau nicht so gut.

Ich frage mich, ob es da Studien zu gibt. Genderstudies müssten ja eigentlich was haben…
😀

“Das muss doch geh’n”

Ich habe seit geraumer Zeit den Eindruck, dass sehr viele soziale Utopisten (egal welcher Kajüte) nicht gut darin sind, die nötigen Voraussetzungen und wahrscheinlichen Konsequenzen ihrer Forderungen zu kalkulieren. Da wird nur auf den Punkt geschaut: Einer Frau geht es nicht gut -> #aufschrei; Einige haben mehr Geld als andere -> #aufschrei. Da hat jemand Vorurteile -> #aufschrei. Jeglicher Kontext wird nicht wahrgenommen oder gar nicht erst verstanden. Continue reading