Ein schönes social engineering Beispiel von Google

Wenn man bei Google einen Suchbegriff eingibt, der auf Personen zielt, bekommt man in der Regel eine Portraitleiste mit den wichtigsten Treffern.

Für “deutsche komponisten” sieht diese z.B. so aus:
deutsche_komponisten

Die Komödie geht los, wenn man “american inventors” eingibt.
Die wichtigsten amerikanischen Erfindungen (und damit: Erfinder) sind laut Google:

  1. Die Entdeckung, wie man die Draht in einer Glühbirne in eine bestimmte Form bringen kann
  2. Ein bestimmtes Verfahren, ein bestimmtes Teil einer Dampflokomotive zu schmieren
  3. Die Super Soaker Wasserpistole
  4. Eine Art Gasmaske und eine handbediente Ampel
  5. Diverse kleine Entwicklungen, wie der landwirtschaftliche Ertrag gesteigert werden kann
  6. Ein Haarpflegemittel
  7. Das Folien-Elektret Mikrofon
  8. Die Multiplex-Telegrafie

Ein Liste, die um so kurioser wirkt, wenn man sie mit der Liste von http://www.american-inventor.com vergleicht:

  1. Das Telefon
  2. Sechsschüssiger Colt
  3. Halbautomatische Pistolen
  4. Klimaanlagen
  5. Das Fließband
  6. Das Dampfschiff
  7. Gummi
  8. Mähdrescher
  9. Telegrafie und der Morsecode
  10. Polio Impfung
  11. Baumwollernteautomat
  12. Das Flugzeug

Auch hier kann man natürlich komisch finden, dass Browning in der Liste ist, Edison aber nicht. Aber irgendwie scheinen mir die Erfindungen der zweiten Liste schon wichtiger, von größerer Auswirkung auf die Welt zu sein.

Des Rätsels Lösung kommt man näher, wenn man sich die zugehörigen Bilder anschaut:

american-inventors
Googles Liste

american-inventors
Die andere Liste


Edit: Bei vice wird dieser Artikel als Vorzeige-Exemplar für dämliche Maskus zitiert. Das Phänomen hier sei erklärbar, weil “american inventor” und “african american inventor” in Googles Heuristik als identisch durchgehen. Kein Grund zur “Verschwörungstheorie”.
Tatsächlich sind die Treffer für “inventors USA” sehr viel bleicher.
Für “inventors america” (deutlich weit weg vom Adjektiv ‘african american’) bekommt man immer noch diese Leiste:
inventors america
Also: kann sein, kann nicht sein. Seit diesem Bild
UN
mag ich Absicht von Seiten Googles aber auch nicht von der Hand weisen.

Wer einen lustigen Kontrast mag, gebe mal die deutsche Perspektive “Erfinder Amerika” ein:

erfinder-amerika.jpg

Oh wei. Unter “inventors america” findet man scheint’s lauter nicht-weiße Ada Lovelaces. Das Leben ist hart.

Advertisements